Europan 10 München
Grünraum, Haus & Stachus

Als Vermittler zwischen befestigter, mittelalterlicher Stadt und Biedermeierscher Neugründung, als Solitär im offenen Grünzug und Stadtblock im umliegenden dichten Gefüge ist DAS HAUS eine typologische Essenz. Die oberirdische Fortführung des bestehenden Untergrundbauwerks des Stachus ist abgehoben von der Tiefgaragenzufahrt, die das Gebiet seit Jahrzehnten dominiert. Die nutzungsneutrale Galerie in den Obergeschossen ist im fortgesetzten Grünraum des Erdgeschosses städtische. Die Durchlässigkeit der umliegenden Passagen und Innenhöfen kumuliert hier zu einem allseitig zugänglichen und zugleich gefassten Hof. Drei Etagen mit doppelter Höhe erfüllen die funktionalen Anforderungen ohne vertikale Hierarchie. Das nutzungsoffene Raster lässt eine anpassbare horizontale und vertikale Gliederung durch das Einhängen einer zweiten Ebene zu. Es entsteht ein kommunikatives, öffentliches Gebäude.

Europan 10 München
Grünraum
Europan 10 München
offenes Erdgeschoss
Europan 10 München
Hof

Wettbewerb Europan 10 Ankauf und Studienauftrag 2009-2010
Auftraggeber: Stadt München
Bearbeitung: Wolfgang Zeh, mit Kai Beck & Moritz Kaiser